· 

"Herbst-Tour: Teil 1"

Da ich mir in Bezug auf Meeresbilder in den letzten drei Jahren bereits ein breiteres Portfolio aufgebaut, hingegen mit Berglandschaftsfotos in diesem Jahr erst begonnen habe, verbanden wir unseren Südtirol-Urlaub mit drei kurzen zusätzlichen Aufenthalten in Gebieten mit eindrucksvollen Bergpanoramen.

Innerhalb von 15 Tagen ging es zunächst ins Berchtesgadener Land mit Ausflügen nach Österreich. Anschließend über das "Pustertal" zu den spektakulären Gebirgszügen der italienischen Dolomiten. Es folgte die Hauptstation in Meran und schließlich ging es auf der Heimfahrt noch für zweieinhalb Tage ins wundervolle "Tessin" in der Schweiz.

Aus rein fotografischer Sicht waren die letzten acht Tage sehr schwierig: pure Sonne ohne auch nur einer Wolke. Das ist ohnehin schon nicht einfach für die Landschaftsfotografie, jedoch in den Bergen je nach Motiv noch schwieriger, als am Meer. In solchen Momenten bin ich froh, fotografisch ein wenig breiter aufgestellt zu sein, um so schnell auf Makros, Flussdetails und Abstraktes umschwenken zu können.

Alle landschaftlichen Highlights befanden sich an Orten, die wir in den ersten acht Tagen der Reise besuchten, und da hatte ich viel Glück mit dem Wetter. Gerade bei drei bis vier langersehnten Lieblingsmotiven, für die man mitunter nicht viele Versuche hatte (aufgrund schwieriger Anfahrten, Hochgebirge, etc.) hatte ich genau im Zeitraum des Sonnenauf- und Untergangs interessantes Licht sowie Wolkenstrukturen, obwohl es ganztägig nicht ansatzweise danach aussah.

Überrascht hatte mich die Tatsache, bereits in der ersten Oktoberwoche kräftige Herbstfarben umsetzen zu können. Während zu diesem Zeitpunkt in den Tälern noch fast alles grün war, zeigten sich ab ca. 800 Höhenmetern schon die ersten Gelb- und Orange-Töne. Besonders prägnant waren jedoch die Farben ab circa 1600m Höhe bis zur Waldgrenze, die in den Dolomiten teils bis 2200m Höhe reicht. Hier zeigten die Lärchen, die ja anders als Tannen und Fichten ihre Blätter im Winter verlieren, bereits ihre volle Herbstpracht. Die vielen gelb leuchtenden Bäume ergaben einen faszinierenden und unvergesslichen Anblick.

Trotz dessen, dass ich verhältnismäßig wenig fotografiert habe, wurden es mehr Bilder als erwartet. So entstehen aus den Bildern zwei Serien. Insgesamt konnte ich in den letzten beiden Monaten vier herbstliche Serien umsetzen, die ich nun in den nächsten Wochen zeigen werde.

Viel Spaß beim Anschauen der Bilder!

Beste Grüße,

Thomas

Am ersten Tag hüllte das Berchtesgadener Land die umliegenden Berge in dichte Wolken (B1137)
Am ersten Tag hüllte das Berchtesgadener Land die umliegenden Berge in dichte Wolken (B1137)
Am zweiten Tag entstand an einem wunderschönen Morgen ein Highlight hinsichtlich der Lichtstimmung (B1136)
Am zweiten Tag entstand an einem wunderschönen Morgen ein Highlight hinsichtlich der Lichtstimmung (B1136)
Die Flussbetten rund um Berchtesgaden haben teilweise sehr weißen feinen Kies, was entsprechende Wasserfarben hervorruft (B1135)
Die Flussbetten rund um Berchtesgaden haben teilweise sehr weißen feinen Kies, was entsprechende Wasserfarben hervorruft (B1135)
Über dieses Bild habe ich mich sehr gefreut: eine viel fotografierte Stelle in ganz besonderen Bedingungen. Diese Version gefiel mir sehr, die "bunte Version" nach Sonnenaufgang war aber auch ein Erlebnis, das zeige ich im zweiten Teil der Serie (B1134)
Über dieses Bild habe ich mich sehr gefreut: eine viel fotografierte Stelle in ganz besonderen Bedingungen. Diese Version gefiel mir sehr, die "bunte Version" nach Sonnenaufgang war aber auch ein Erlebnis, das zeige ich im zweiten Teil der Serie (B1134)
 In Österreich waren die Steine trotz der fortgeschrittenen Jahreszeit noch sehr grün (B1133)
In Österreich waren die Steine trotz der fortgeschrittenen Jahreszeit noch sehr grün (B1133)
Hier ein Bild der wunderbaren Lärchen mit Bodenfrost – an dieser Stelle (2100m) war es wirklich frisch (B1132)
Hier ein Bild der wunderbaren Lärchen mit Bodenfrost – an dieser Stelle (2100m) war es wirklich frisch (B1132)
Klassische Aussicht auf den Schwarzbachfall (B1131)
Klassische Aussicht auf den Schwarzbachfall (B1131)
Flussdetail (B1130)
Flussdetail (B1130)
Blau in allen Schattierungen (B1129)
Blau in allen Schattierungen (B1129)
Gesteinsfarben der Dolomiten (B1128)
Gesteinsfarben der Dolomiten (B1128)
Gesteinsoberfläche auf 2000m Höhe (B1127)
Gesteinsoberfläche auf 2000m Höhe (B1127)
Über den Wolken konnte ich diesen Sonnenuntergang beobachten (B1126)
Über den Wolken konnte ich diesen Sonnenuntergang beobachten (B1126)
Selbst an den steilsten Berghängen sieht man die leuchtenden Lärchen (B1125)
Selbst an den steilsten Berghängen sieht man die leuchtenden Lärchen (B1125)
Am frühen Morgen (B1124)
Am frühen Morgen (B1124)
Bäche durchziehen die weite Landschaft der Dolomiten (B1123)
Bäche durchziehen die weite Landschaft der Dolomiten (B1123)
Diese intensive Färbung ergab sich für wenige Minuten nach Sonnenuntergang (B1122)
Diese intensive Färbung ergab sich für wenige Minuten nach Sonnenuntergang (B1122)
Am Wegesrand entdeckte ich eine abgeblühte sog. "italienische Waldrebe" (B1121)
Am Wegesrand entdeckte ich eine abgeblühte sog. "italienische Waldrebe" (B1121)
Abendlicht (B1120)
Abendlicht (B1120)
Zugegeben, das Bild hat mit seriöser Naturfotografie nichts zu tun ;-) Eigentlich wollte ich tagsüber nur diesen Baum "spotten" und schauen, ob die Perspektive interessant sein könnte – da schlich plötzlich dieser Kollege über die Kuppe (B1119)
Zugegeben, das Bild hat mit seriöser Naturfotografie nichts zu tun ;-) Eigentlich wollte ich tagsüber nur diesen Baum "spotten" und schauen, ob die Perspektive interessant sein könnte – da schlich plötzlich dieser Kollege über die Kuppe (B1119)
Ein beeindruckender Sonnenaufgang, mitten in den Dolomiten (B1118)
Ein beeindruckender Sonnenaufgang, mitten in den Dolomiten (B1118)
Nun folgen sechs Bilder aus dem "Tessin", unter anderem aus dem faszinierenden "Valle de Verzasca" (B1117)
Nun folgen sechs Bilder aus dem "Tessin", unter anderem aus dem faszinierenden "Valle de Verzasca" (B1117)
Der Quadrokopter verhalf mir zu einigen ungewöhnlichen Perspektiven (B1116)
Der Quadrokopter verhalf mir zu einigen ungewöhnlichen Perspektiven (B1116)
Leider konnte ich insgesamt nur sieben Stunden dort fotografieren, die Vielfalt der Motive hätte für Tage ausgereicht (B1115)
Leider konnte ich insgesamt nur sieben Stunden dort fotografieren, die Vielfalt der Motive hätte für Tage ausgereicht (B1115)
Morning light (B1114)
Morning light (B1114)
Ein Klassiker unter Naturfotografen (B1113)
Ein Klassiker unter Naturfotografen (B1113)
...und hier: kein Klassiker unter Naturfotografen ;-) Gefunden am Rande des "Verzascatals", eines meiner Lieblingsbilder aus der "Herbst-Tour"-Serie (B1112)
...und hier: kein Klassiker unter Naturfotografen ;-) Gefunden am Rande des "Verzascatals", eines meiner Lieblingsbilder aus der "Herbst-Tour"-Serie (B1112)