Herzlich Willkommen

Hier geht es also um Fotografie, das lässt sich schnell erahnen. Wie es dazu kam?

2008 wollte ich - Jahrgang 79 - bei meiner großen Leidenschaft, dem Windsurfen, zur Abwechslung mal brauchbare Fotos produzieren, nachdem ich bereits viele Jahre digitale Kompakt- und Bridgekameras einsetzte. So kam die erste hochwertige Kamera samt Teleobjektiv ins Haus. Noch im ersten Jahr hatte ich viele Einsatztage und fand auch abseits des Surfens immer mehr Spaß an diesem Fotosystem, insbesondere in der Natur. Das Element Wasser spielt seither auch bei meiner Fotografie eine große Rolle.

In den ersten Jahren habe ich mich intensiv mit der Hardware sowie den Fototechniken beschäftigt, hauptsächlich in der Tierfotografie. Bereits 2009 kaufte ich dazu mein erstes professionelles "Superteleobjektiv" und beschäftigte mich vor allem mit der Vogelfotografie. Der Fokus lag meist darauf, Motive zu finden und möglichst groß, scharf und detailreich abzubilden.

Seit 2013 würde ich die Art, wie ich mit der Kamera umgehe, allmählich als Fotografie bezeichnen 😉 Aus einem Hobby wurde Leidenschaft und ab 2016 wollte ich dieses professionalisieren: seither arbeite ich in Form kleiner Projekte sehr ambitioniert an den fotografischen Themen und konzentriere mich auf eine nach professionellen Maßstäben ausgerichtete Umsetzung der Motive. Im Frühling und Sommer sind es vor allem Motive der Tier- und Pflanzenwelt und zwischen Herbst und Winter schwerpunktmäßig die Landschaftsfotografie.

 

In den letzten Jahren konnte ich dann im Rahmen internationaler Fotowettbewerbe regelmäßig Erfolge erzielen, über die ich auch stets in der Blog-Rubrik berichte. Seit 2021 biete ich auch Coachings und Workshops an, siehe dazu auch die Coaching Rubrik dieser Website sowie das Angebot meines Reisepartners Brockmann Phototravel, mit ich unter anderem an der Algarve und auf Island Workshops anbiete.

Alle größeren Reisen und Foto-Abenteuer im Ausland erlebe ich gemeinsam mit meiner Ehefrau, Christina. Sie teilt die Leidenschaft zur Natur und hat mich von Beginn an bei der Fotografie unterstützt. Mittlerweile ist sie auch eine begeisterte Fotografin. Auch diese Website haben wir gemeinsam erstellt.

Meine Einstellung zur Fotografie spiegelt sich in einem Zitat eines bekannten amerikanischen Landschafts-Fotografen, Ansel Adams (1902-1984), wider:

"Twelve significant photographs in any one year is a good crop".

Auch wenn ich aktuell in der Praxis deutlich mehr Bilder produziere und an der Signifikanz weiter arbeite (...), kann ich mich inzwischen mit dieser Philosophie sehr gut identifizieren. Seitdem ich meine Motive deutlich kritischer auswähle und mich mit weniger Szenen eine längere Zeit beschäftige, bieten sich ganz andere Möglichkeiten in der Fotografie. Das bedeutet zwar in der Praxis, dass man häufig viele gute Motive links liegen lässt und die Zahl der produzierten Bilder deutlich sinkt, aber zwölf wirklich sehr gute Bilder im Jahr, daran arbeite ich weiterhin.

Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim Durchstöbern der Bilder und einen schönen Tag!

Beste Grüße,

Thomas


So this is about photography, that can be guessed quickly 😉. How did that come about?

 

In 2008, I - born in 79` - wanted to produce some decent photos with my great passion, windsurfing, after having used digital compact and bridge cameras for many years. That's how I got my first high-quality camera, combined with a telephoto lens. In the first year I had many days of use and found more and more fun with this photo system, especially in nature. Since then, the element of water has also played a major role in my photography.

The first years I ended up working a lot with hardware as well as photography techniques, mainly in wildlife photography. Back in 2009, I bought my first "super telephoto" lens and became very involved with bird photography. The focus was mostly on finding subjects and imaging them as large, sharp and detailed as possible.

 

Since 2013 I would gradually call the way I handle the camera photography 😅 A hobby became passion and from 2016 I wanted to professionalize this: since then I work in the form of small projects very ambitious on the photographic themes with focus on a professional standard implementation of the motifs. In spring and summer it is mainly motifs of the animal and plant world and between autumn and winter focus on landscape photography.

 

In recent years, I was then able to regularly achieve success in the context of international photo competitions, about which I also always report in the blog section. Since 2021 I also offer coaching and workshops, see also the coaching section of this website as well as the offer of my travel partner Brockmann Phototravel, with whom I offer workshops in the Algarve and Iceland, among other places.

All major trips and photo adventures abroad I experience together with my wife, Christina. She shares a passion for nature and has supported me in photography from the beginning. Meanwhile, she is also an avid photographer. We also created this website together.

 

My mindset towards photography is reflected in a quote from a well-known American landscape photographer, Ansel Adams (1902-1984):

"Twelve significant photographs in any one year is a good crop".

Even if I currently produce significantly more images in practice and continue to work on the significance (...), I can now identify very well with this philosophy. Since I select my motifs much more critically and deal with fewer scenes for a longer time, completely different possibilities in photography are offered. In practice, this means that you often leave many good motifs to the left and the number of images produced drops significantly, but twelve really very good images a year, I continue to work on.

I wish all visitors a lot of fun while browsing the pictures and a nice day!

Many greetings, Thomas