· 

"Aprilwetter im November"

Ende November trotzte ich mal wieder meiner Flugangst und es verschlug uns für zwei Wochen nach Teneriffa.

Im November ist das Wetter selbst auf den kanarischen Inseln nicht immer das beste und das sollten wir auch zu spüren bekommen. Regen und Sonne wechselten sich täglich mehrfach ab und so wurde uns definitiv nie langweilig ;-)

Leider fehlten daher auch abends die Farben, um spektakuläre Sonnenuntergänge einzufangen. Aber das wäre im November vermutlich auch nicht authentisch gewesen und so hoffe ich, einige "echte Eindrücke" dieser Insel vermitteln zu können. Die meisten Fotos sind im (rauen und bergigen) Norden, da uns die meisten Touristen-Städte im schönwettrigen Süden weniger anzogen.

Gefallen hat mir insbesondere das Hochplateau des Nationalparks des Teide, der mit seinen 3.718 Metern tatsächlich schneebedeckt war.

Viel Spaß beim Betrachten der Natur Teneriffas.

Auf dem Weg in die Berge lichtet sich immer wieder die Wolkendecke und der Teide erscheint für einen kurzen Augenblick (B240)
Auf dem Weg in die Berge lichtet sich immer wieder die Wolkendecke und der Teide erscheint für einen kurzen Augenblick (B240)
Oben erstmal angekommen, ist es ein Erlebnis über der Wolkendecke den Sonnenuntergang anzuschauen: hier mit Blick Richtung La Gomera und La Palma. Es handelt sich um eine Langzeitaufnahme, um den Fließeffekt zu verdeutlichen (B239)
Oben erstmal angekommen, ist es ein Erlebnis über der Wolkendecke den Sonnenuntergang anzuschauen: hier mit Blick Richtung La Gomera und La Palma. Es handelt sich um eine Langzeitaufnahme, um den Fließeffekt zu verdeutlichen (B239)
Zurück "auf den Boden": die vorherrschende Farbvielfalt an der Küste wechselt häufig nur zwischen schwarz und weiß (B238)
Zurück "auf den Boden": die vorherrschende Farbvielfalt an der Küste wechselt häufig nur zwischen schwarz und weiß (B238)
Doch auch die Bewegungen des Weißwassers sind bei längeren Belichtungszeiten immmer wieder interessant zu fotografieren (B237)
Doch auch die Bewegungen des Weißwassers sind bei längeren Belichtungszeiten immmer wieder interessant zu fotografieren (B237)
Die Kraft der Wellen war wirklich beachtlich, sie waren häufig meterhoch (B236)
Die Kraft der Wellen war wirklich beachtlich, sie waren häufig meterhoch (B236)
...wie auch hier zu erkennen (B235)
...wie auch hier zu erkennen (B235)
Hier übrigens der gleiche Fels, fotografiert mit einem Filter (Lee Little Stopper). Die Fotografie mit Filtern hat es mir auf Teneriffa angetan, sodass ich auch diverse Filter austestete (B234)
Hier übrigens der gleiche Fels, fotografiert mit einem Filter (Lee Little Stopper). Die Fotografie mit Filtern hat es mir auf Teneriffa angetan, sodass ich auch diverse Filter austestete (B234)
Auf dem Weg durch die Berge gerät man auch immer wieder in Wolken- oder Nebelfelder, die Stimmung ist dort teils sehr mystisch (B232)
Auf dem Weg durch die Berge gerät man auch immer wieder in Wolken- oder Nebelfelder, die Stimmung ist dort teils sehr mystisch (B232)
Zurück zum Meer: der schwarze Strand von "Puerto de la Cruz" war einer unserer Lieblingspunkte auf der Insel (B231)
Zurück zum Meer: der schwarze Strand von "Puerto de la Cruz" war einer unserer Lieblingspunkte auf der Insel (B231)
Wie auch die Steilküsten im Anagagebirge, wo dieses Foto entstand (B230)
Wie auch die Steilküsten im Anagagebirge, wo dieses Foto entstand (B230)
Wenn wieder einmal die Sonne schien und die Wellen nicht zu hoch waren, erschien auch die Unterwasserwelt Teneriffas (B229)
Wenn wieder einmal die Sonne schien und die Wellen nicht zu hoch waren, erschien auch die Unterwasserwelt Teneriffas (B229)
"Puerto de la Cruz" (B228)
"Puerto de la Cruz" (B228)
Im Nationalpark "del Teide". An diesem Abend, kurz nach Sonnenuntergang, färbte sich der Himmel ganz leicht rosa: die Farben dort oben waren sehr schön (B227)
Im Nationalpark "del Teide". An diesem Abend, kurz nach Sonnenuntergang, färbte sich der Himmel ganz leicht rosa: die Farben dort oben waren sehr schön (B227)
Dieses Bild entstand an gleicher Stelle (B226)
Dieses Bild entstand an gleicher Stelle (B226)
Die Fichten sind dort oben extremen Winden ausgesetzt, wie ich leider bei jeder Fotosession feststellen musste (B225)
Die Fichten sind dort oben extremen Winden ausgesetzt, wie ich leider bei jeder Fotosession feststellen musste (B225)
Und nun noch ein paar Impressionen zur Nordküste: hier nachmittags (B224)
Und nun noch ein paar Impressionen zur Nordküste: hier nachmittags (B224)
...hier am Abend (B223)
...hier am Abend (B223)
Bei Ebbe sah man immer wieder Algenfärbungen in unterschiedlichen Rot-Tönen (B222)
Bei Ebbe sah man immer wieder Algenfärbungen in unterschiedlichen Rot-Tönen (B222)
Ein bisschen Kommerz darf im Urlaub aber auch nicht fehlen ;-) (B221)
Ein bisschen Kommerz darf im Urlaub aber auch nicht fehlen ;-) (B221)
Genauso wie ein schönes Panorama (B220)
Genauso wie ein schönes Panorama (B220)
Und ebenso ein Sternenhimmel (B219)
Und ebenso ein Sternenhimmel (B219)
Im Südwestern, bei "Los Gigantes", sieht man sehr gut, wie vielschichtig das Vulkangestein auf Teneriffa ist (B218)
Im Südwestern, bei "Los Gigantes", sieht man sehr gut, wie vielschichtig das Vulkangestein auf Teneriffa ist (B218)
Das sieht man vor allem nahe des Anaga-Gebirges (B217)
Das sieht man vor allem nahe des Anaga-Gebirges (B217)