· 

"Frohes Neues"

Erst einmal wünsche ich allen Besuchern meiner Website ein frohes neues Jahr. Ich hoffe, ihr habt es gesund und munter ins neue Jahr geschafft!

Zum Jahresbeginn möchte ich noch einen kurzen Blick zurück werfen: 2015 war ein intensives Fotojahr. Ich glaube mein bestes Fotojahr bislang. Wobei man das als Fotograf zumeist von sich behauptet. Spontan fällt mir dazu ein unter Fotografen bekanntes Zitat von Imogen Cunningham ein.

"Which of my photographs is my favorite? The one I’m going to take tomorrow."

Ich fotografiere ja erst seit Mitte 2008, wenn auch mittlerweile sehr ambitioniert, aber ich merke doch in vielen Situationen, dass ich nicht auf die jahrzehntelangen Erfahrung einiger meiner Fotokollegen zurückgreifen kann. Daher lerne ich jedes Jahr noch sehr viel Neues und kann mir beispielsweise meine Bilder, die älter als zwei Jahre sind kaum noch ansehen, ohne dass mir die vielen Dinge auffallen, die ich hätte besser machen können. Insofern bin ich mir sicher, dass ich "morgen" auch wieder bessere Bilder schieße, als "gestern" ;-)

Dieses Jahr festigte sich die Neuausrichtung meines fotografischen Schwerpunktes weg von der Telefotografie hin zu Landschaften und deren Farben und Formen. Ich muss sagen, dass es mir extrem viel Spaß macht. Anders als bei der Tierfotografie, die aber auch ihre wunderbaren Momente besitzt, rennen meine Motive jetzt nicht mehr "weg": man kann sich intensiver mit einer kreativen, manchmal auch abstrakten Bildkomposition beschäftigen.

Zwischen den Tagen hatte ich die Gelegenheit noch zwei Ausflüge zum "Hohen Venn" zu unternehmen. Jeweils sehr früh morgens gestartet hatte ich das Glück auf meiner Seite und wurde mit schönen Sonnenaufgängen belohnt. Bei den folgenden zehn Motiven war diesmal keines dabei, dass mir "leicht von der Hand ging". Bei jedem Foto brauchte ich in etwa 30 Aufnahmen bis es wirklich so passte, wie ich es mir vorstellte. Erst musste die Stativhöhe angepasst werden, dann war die Belichtung zu hell, der falsche Filter aufgesetzt, der Weissabgleich zu kühl, die Blende zu offen, die hyperfokale Distanz nicht "auffindbar", die Iso zu niedrig und so weiter und so fort... aber am Ende habe ich dann auch irgendwann den Auslöser gedrückt ;-)

Einen guten Start ins neue Jahr,

Thomas

Diese Färbung des Himmels hielt sich vielleicht eine Minute, glücklicherweise war ich bereits vor Ort: mitten in der Moorlanschaft (B422)
Diese Färbung des Himmels hielt sich vielleicht eine Minute, glücklicherweise war ich bereits vor Ort: mitten in der Moorlanschaft (B422)
Langzeitbelichtung im "Valle de la Hoegne": ich wollte insbesondere die rotbraune Färbung einfangen, die durch den Zufluss über die braunen Torflandschaften bedingt ist (B421)
Langzeitbelichtung im "Valle de la Hoegne": ich wollte insbesondere die rotbraune Färbung einfangen, die durch den Zufluss über die braunen Torflandschaften bedingt ist (B421)
Abstraktes aus dem Wald (B420)
Abstraktes aus dem Wald (B420)
Nach Sonnenaufgang hielt sich diese schöne Färbung für eine knappe viertel Stunde (B419)
Nach Sonnenaufgang hielt sich diese schöne Färbung für eine knappe viertel Stunde (B419)
An der "Hoegne" (B418)
An der "Hoegne" (B418)
Morgenlicht (B417)
Morgenlicht (B417)
Im Moor (B416)
Im Moor (B416)
"Hoegne" (B415)
"Hoegne" (B415)
Sunset (B414)
Sunset (B414)
Die "Hoegne" ist ein FLUSS (B413)
Die "Hoegne" ist ein FLUSS (B413)