· 

"Über den Wolken"

…"muss die Freiheit wohl grenzenlos sein“, heißt es in einem schönen Lied von Reinhard Mey. Zugegeben, über den Wolken habe ich mit meinem „Quadrokopter“ nicht wirklich fotografiert, jedoch war die Flughöhe und die daraus entstandenen Perspektiven für mich schon sehr beeindruckend.

Die Freiheit spürt man, und wie! Es ist einfach faszinierend, in bestimmten Situationen den „Fotoapparat“ einfach an eine Stelle fliegen zu können, deren Aussicht völlig unbekannt ist. Ob über eine tiefe Schlucht mit einem gigantischen Wasserfall, über gefrorene Seen oder einen Vulkankrater. Der Puls schnellt dabei schon mal hoch, da man auf Island nie wirklich bei Windstille fliegt. Jedoch ist die Technik der „Gimbals“, die solche Schwankungen ausgleichen, enorm fortgeschritten. Es ist teilweise unfassbar, wie sehr sich der Kopter in der Luft bewegt und gleichzeitig das aufgenommene Foto bei 1/20tel Sekunden gestochen scharf wird bzw. das Video eine enorme Ruhe ausstrahlt.

Die Fotoqualität der kleinen Kopter ist erst seit kurzem auf einem guten Niveau. „Abgeblendet“ liegt diese etwa auf dem Level einer guten, aktuellen Spiegelreflexkamera mit Cropsensor bei 20 mpx. Das reicht aus, um aus dem RAW-Format hochauflösende Aufnahmen für große Drucke zu entwickeln.

Im Folgenden habe ich einige Bilder ausgesucht, die einen Eindruck dieser Perspektiven zeigen. Wie in meiner ersten Bilderserie des aktuellen Islandtrips angedeutet, sind diese Bilder eher ein Nebenprodukt meines Vorhabens, einen Film mit Luftaufnahmen von Island zu drehen.

Eine Fortsetzung folgt, doch jetzt tauche ich erstmal zwei bis drei Wochen ab, um mich in eine Videosoftware einzuarbeiten. Bevor ich nämlich die Bilderserien fortsetze, möchte ich euch Ende Mai gerne den fertigen Film präsentieren.

Beste Grüße aus Köln,

Thomas

Einer meiner Lieblingswasserfälle aus ca. 60m Höhe (B952)
Einer meiner Lieblingswasserfälle aus ca. 60m Höhe (B952)
Kurz über dem Seljalandsfoss (B951)
Kurz über dem Seljalandsfoss (B951)
Direkt über den Fluten (B950)
Direkt über den Fluten (B950)
Am "Myvatn-See" (B949)
Am "Myvatn-See" (B949)
Dieses Bild zeigt einen Ausschnitt von etwa 20x30 Metern (B948)
Dieses Bild zeigt einen Ausschnitt von etwa 20x30 Metern (B948)
Da das Ufer zugefroren war, flog ich über die noch offene Stelle des Sees, um dieses Panorama einzufangen (B947)
Da das Ufer zugefroren war, flog ich über die noch offene Stelle des Sees, um dieses Panorama einzufangen (B947)
Formen und Farben aus der Luft (B946)
Formen und Farben aus der Luft (B946)
Im Westen des Landes (B945)
Im Westen des Landes (B945)
Formen und Farben aus der Luft (B944)
Formen und Farben aus der Luft (B944)
"Diamond Beach" (B939)
"Diamond Beach" (B939)
Bergpanorama (B943)
Bergpanorama (B943)
Vulkankrater im Morgenlicht (B942)
Vulkankrater im Morgenlicht (B942)
Formen und Farben aus der Luft (B941)
Formen und Farben aus der Luft (B941)
"Jökulsarlon Gletscherlagune" (B940)
"Jökulsarlon Gletscherlagune" (B940)
 Auf diesem letzten Bild ist ein weitestgehend zugefrorener See zu finden, auf dem Schneeverwehungen zu diesen interessanten Formen führen. Zur Orientierung: der "kleine Stein" im rötlich-grünen Wasser ist ein cirka 25-40m langer Fels (B938)
Auf diesem letzten Bild ist ein weitestgehend zugefrorener See zu finden, auf dem Schneeverwehungen zu diesen interessanten Formen führen. Zur Orientierung: der "kleine Stein" im rötlich-grünen Wasser ist ein cirka 25-40m langer Fels (B938)